Fehler bei Socketvorgang

Socket_operation_failure_1_Rule (Rule)

Knowledge Base article:

Zusammenfassung

Internet Group Management Protocol, Version 2 (IGMPv2) hat einen Fehler bei einem Socketvorgang festgestellt.

Ursachen

Die häufigsten Ursachen für diese Warnung sind:

1. Die Verbindung wurde getrennt, da ein Netzwerkfehler vorliegt oder das System an der Gegenstelle nicht antwortet.

2. Es ist ein Fehler im Netzwerksubsystem aufgetreten.

3. Die Windows Sockets-Implementierung konnte die für interne Vorgänge benötigten Ressourcen nicht zuweisen.

Lösungen

1. Weist der Server nicht genügend Arbeitsspeicher auf, ergreifen Sie geeignete Maßnahmen, um die Menge des verfügbaren Arbeitsspeichers zu erhöhen. Informationen zu Maßnahmen bei zu wenig Arbeitsspeicher finden Sie im Hilfe- und Supportcenter.

2. Überprüfen Sie die Netzwerkverbindung zwischen den Peerroutern, und stellen Sie sicher, dass der Remoterouter normal arbeitet.

3. Beenden Sie den Routing und RAS-Dienst, und starten Sie ihn neu.

4. Wenn das Problem weiterhin auftritt, starten Sie den Computer neu.

Zusätzliche Informationen

Beispielereignis 1: IGMP konnte eine eingehende Meldung an der lokalen Schnittstelle mit der IP-Adresse %1 nicht empfangen. Die Daten enthalten den Fehlercode.

Beispielereignis 2: IGMP konnte ein Paket von der Schnittstelle mit der IP-Adresse %1 nicht an die IP-Adresse %2 senden. Die Daten enthalten den Fehlercode.

Beispielereignis 3: IGMPv2 konnte die Benachrichtigung über Socketereignisse für die lokale Schnittstelle mit der IP-Adresse %1 nicht anfordern. Die Daten enthalten den Fehlercode.

Beispielereignis 4: IGMP konnte keinen Socket für die lokale Schnittstelle mit der IP-Adresse %1 erstellen. Die Daten enthalten den Fehlercode.

Beispielereignis 5: IGMP konnte keine Bindung mit Port 520 auf dem Socket für die lokale Schnittstelle mit der IP-Adresse %1 herstellen. Die Daten enthalten den Fehlercode.

Beispielereignis 6: IGMP konnte das Broadcasting auf dem Socket für die lokale Schnittstelle mit der IP-Adresse %1 nicht anfordern. Die Daten enthalten den Fehlercode.

Beispielereignis 7: IGMP konnte die Routerwarnungsoption für die lokale Schnittstelle mit der IP-Adresse %1 nicht festlegen. Die Daten enthalten den Fehlercode.

Beispielereignis 8: IGMP konnte die IP-Headeroption für die lokale Schnittstelle mit der IP-Adresse %1 nicht festlegen. Die Daten enthalten den Fehlercode.

Element properties:

TargetMicrosoft.Windows.Server.RRAS.2008.Server
CategoryEventCollection
EnabledTrue
Alert GenerateFalse
RemotableTrue
Event LogSystem

Member Modules:

ID Module Type TypeId RunAs 
DS DataSource Microsoft.Windows.EventProvider Default
WriteToDB WriteAction Microsoft.SystemCenter.CollectEvent Default

Source Code:

<Rule ID="Socket_operation_failure_1_Rule" Enabled="true" Target="Microsoft.Windows.Server.RRAS.2008.Server" ConfirmDelivery="true" Remotable="true" Priority="Normal" DiscardLevel="100">
<Category>EventCollection</Category>
<DataSources>
<DataSource ID="DS" TypeID="Windows!Microsoft.Windows.EventProvider">
<ComputerName>$Target/Host/Property[Type="Windows!Microsoft.Windows.Computer"]/NetworkName$</ComputerName>
<LogName>System</LogName>
<Expression>
<And>
<Expression>
<RegExExpression>
<ValueExpression>
<XPathQuery Type="UnsignedInteger">EventDisplayNumber</XPathQuery>
</ValueExpression>
<Operator>MatchesRegularExpression</Operator>
<Pattern>^(41012|41019|41023|41024|41025|41028|41029|41030)$</Pattern>
</RegExExpression>
</Expression>
<Expression>
<RegExExpression>
<ValueExpression>
<XPathQuery Type="String">PublisherName</XPathQuery>
</ValueExpression>
<Operator>ContainsSubstring</Operator>
<Pattern>IGMPv2</Pattern>
</RegExExpression>
</Expression>
</And>
</Expression>
</DataSource>
</DataSources>
<WriteActions>
<WriteAction ID="WriteToDB" TypeID="SC!Microsoft.SystemCenter.CollectEvent"/>
</WriteActions>
</Rule>